»Poems of Wood«

Hilmar Röder  |  Fotografie
30. Juni 2019 - 09. Oktober 2019

Ausstellungseröffnung am Sonntag, den 30. Juni 2019 um 11.30 Uhr

In Treibholz oder Totholz aus dem Wald sieht der Fotokünstler Hilmar Röder lebendige Wesen. Röders Fotos spielen mit dem menschlichen Bedürfnis, in Strukturen etwas Lebendiges zu sehen. „Manche Sachen verzaubern“, sagt der Fotograf und zeigt auf ein Holzstück, das an einen Waldgeist im Profil erinnert, mit Ästen wie Bartzauseln, dürrer Nase und einem Astloch, das ein Auge sein könnte.

Jedes Fundstück, sei es aus dem Wald oder vom Strand, bleibt unverändert. Das ist die Grundvoraussetzung für Röders Arbeit. „Die Begegnung mit einem Objekt ist jedes Mal wie ein Blind Date, ich weiß nicht, was am Ende herauskommt“, sagt er. „Ich mache viele Aufnahmen von verschiedenen Seiten.“ Und dann verwende er viel Zeit auf etwas, was ihm viel Spaß mache – das Betrachten von Bildern.

Diese Zeit sollten sich auch die Ausstellungsbesucher für die „Poems of Wood“ nehmen.

< Poems of Wood

Hilmar Röder


Aktuell

Das Palimpset des Arnold H.

Arnold Hohmann
07.04.2019 - 05.05.2019
31.05.2019 - 26.06.2019

Poems of Wood

Hilmar Röter
30.06.2019 - 09.10.2019